Gesundheitssport Leipzig

Praeventionssport

präventionssport Gesundheitssport

Kursangebote:

Genius Rueckentraining

Kursgebuehr:  100,00 EUR  krankenkassengestützt –

Genius praeventives Rueckentraining – Ein Zusammenspiel von Kreistraining und funktionellen Uebungen

Genius praeventives Rueckentraining ist keine Rückenschule. Die klassische Rueckenschule ist vor allem eine Korrektur von Haltungsschwaechen und konzentriert sich folglich eher auf die Korrektur falscher Bewegungsmuster.

Genius praeventives RueckentrainingDemzufolge handelt es sich beim Genius praeventiven Rückentraining um ein Ganzkoerpertraining gegen Rueckenbeschwerden. Folglich beihaltet es sowohl Uebungen zur Staerkung der Rumpfmuskulatur als auch Uebungen zur Verbesserung der Beweglichkeit. Besonders spannend, interessant und wirksam wird Genius praeventives Rueckentraining vor allem durch das Zusammenspiel von Kreistraining und funktionellen Uebungen. 

Es kommt dabei die Organisationsform Kreistraining und hierbei speziell Uebungen zur Entwicklung der Kraftausdauer in einer bestimmten genau festgelegten Reihenfolge und exakt vorgegebenen Uebungspausen zur Anwendung. Selbstverstaendlich erfolgt die Betreuung während der Übungseinheiten durch ausgebildete Sporttherapeuten unseres Kooperationspartners UAC Physiotherapie.

Vor allem sei jedoch zu bemerken, dass der Spaß an der sportlichen Bewegung auf jeden Fall immer im Vordergrund steht.

Es wird über zehn Einheiten a. sechzig Minuten trainiert. Weil hinter den Maßnahmen ein hoher Qualitaetsanspruch steht, beträgt die maximal Teilnehmerzahl zwoelf Aktive. Vor allem sei zu bemerken, dass die Finanzierung über die jeweilige gesetzliche Krankenkasse erfolgt. Abschließend erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestaetigung zur Abrechnungen mit der Krankenkassen. Ueber die Modalitaeten informieren Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse. 

Demzufolge ist die Voraussetzung für einen Trainingserfolg immer eine sportliche Koerperbewegung unter Anleitung erfahrener Sporttherapeuten. Schließlich empfiehlt sich im Anschluss an das praeventive Rueckentraining das weitere regelmaeßige Training im Rahmen des Tenbu Kan Wirbelsaeulenkonzeptes.

Genius Stoffwechseltraining

– Kursgebuehr:  100,00 EUR  -krankenkassengestützt-

Besonders hervor zu heben ist in diesem Zusammenhang, dass die aufeinander abgestimmte Verbindung aus Kreistraining und gezieltem pulsgesteuertem Ausdauertraining  das Genius praeventive Stoffwechseltraining zum unverzichtbaren Einstieg in eine kontrollierte Gewichtsreduktion und einer neuen Formgebung zum eigenen Koerper macht. Genau diese Mischung macht das Genius praeventive Stoffwechseltraining genauso spannend, interessant und wirksam wie das Genius praeventive Rueckentraining.

Stoffwechseltraining - Depositphotos_6012715

 Was ist Genius praeventives Stoffwechseltraining?

Es handelt sich dabei selbstverständlich ebenfalls um ein praeventives Ganzkoerpertraining mit dem Ziel, das Koerpergewicht und die daraus resultierende Koepermasse zu reduzieren. Selbstverstaendlich geht der Trainingserfolg auch immer mit der Korrektur von Ernährungsfehlern und der Einhaltung von Regeln zu Ernährung einher.

Im praeventiven Stoffwechseltraining kommen ebenfalls Übungen zur Staerkung verschiedener Muskelgruppen sogenannter Problemzonen zum Einsatz. Den Abbau muskulaerer Ungleichgewichte stellt man dabei parallel gezielt in den Vordergrund.

Man trainiert im Kreistraining in Intensitaets- und Pulsbereichen, die einen gezielten Fettabbau weitestgehend im aeroben Bereich ermoeglichen. Besonders zu bemerken ist, dass beim Kreistraining Uebungen zur Entwicklung der Kraftausdauer gepaart mit Uebungen zur Entwicklung der Ausdauer zum Einsatz kommen. Folglich werden die Reihenfolge der Uebungen und die Uebungspausen exakt vorgegeben. Die Betreuung waehrend  der Uebungseinheiten erfolgt durch ausgebildete Sporttherapeuten und Physiotherapeuten. Waehrend des Trainings steht selbstverstaendlich auch immer der Spaß im Vordergrund. 

Es wird ueber zehn Einheiten a. sechzig Minuten trainiert und weil hinter den Maßnahmen ein hoher Qualitaetsanspruch steht, betraegt die maximal Teilnehmerzahl zwoelf Aktive. Vor allem sei zu bemerken, dass die Finanzierung ueber die jeweilige gesetzliche Krankenkasse erfolgt. Abschließend erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestaetigung zur Abrechnungen mit der Krankenkassen. Ueber die Modalitaeten informieren Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse.

Selbstverstaendlich ist die Voraussetzung für einen Trainingserfolg immer eine regelmaeßige sportliche Koerperbewegung unter Anleitung erfahrener Sporttherapeuten. Deshalb empfiehlt sich im Anschluss an das Genius praeventive Stoffwechseltraining das weitere regelmaeßige Training im Rahmen unseres Tenbu Kan Wirbelsaeulenkonzeptes.

Rueckenschule

„Rueckenschule“ (Praeventionssport gemaeß §§ 20, 20a SGB V) ist ein Trainings- und Verhaltensprogramm fuer alle, die Rueckenschmerzen haben und/oder diese in Zukunft vermeiden wollen. Dabei werden die Teilnehmer theoretisch auf Bewegungsfehler bzw. schlechte Bewegungsgewohnheiten im Alltag sensibilisiert. Die Teilnehmer erhalten Kenntnisse bezueglich der Funktion und des Aufbaus der Wirbelsaeule, des Kapsel-Bandapparates, der Bandscheiben und der Rumpfmuskulatur.

Im praktischen Unterricht werden „rueckenschonende Bewegungsmuster“ erlernt. Nur durch intensives Ueben, Muskelkraeftigung und -dehnung sowie Entspannungstechniken werden die Voraussetzungen fuer eine rueckenschonende Koerperhaltung geschaffen.

Rehabilitationssport

IMG_9845

Kursangebote:

Wirbelsaeulengymnastik

„Wirbelsaeulengymnasik“ (Rehabilitationssport gemaeß § 44 SGB IX) ist die Weiterfuehrung des praeventiven Rueckenschulprogramms bzw. eine Ergaenzung zum TENBU KAN Wirbelsaeulenkonzept.

Die Wirbelsaeulengymnastik ist, wie auch die Rueckenschule, dem allgemeinen Kursbetrieb zuzuordnen. Um dabei dem hohen qualitativen Anspruch gerecht bleiben zu kuennen, wird dabei angepasst an die Grueße des Kursraumes in der Gruppe mit einer Gruppenstaerke von maximal 16 Teilnehmern gearbeitet.

In den einzelnen Uebungsprogrammen kommen Uebungen aus den verschiedensten Bereichen wie Aerobic, Muskelaufbautraining, Funktionsgymnastik; Yoga wie auch andere psychoregulative Verfahren zur Anwendung. Ziel ist es hierbei, Rueckenbeschwerden, deren Ursache abgesehen von bereits vorliegenden individuell zu beachtenden pathologischen Veraenderung am Stuetz- und Bewegungsapparat primaer in Verspannungen und muskulaerer Dysbalancen zu suchen ist,  durch die Anwendung von Kraeftigungs-, Dehnungs-, Spannungs- und Entspannungsuebungen sowie Techniken zur psychoregulativen Entspannung gezielt entgegen zu wirken.

Kinder-Rehasport

Die Leidtragenden unserer modernen Gesellschaft sind zweifellos und in sehr hohem Maße unsere Kinder. Unmerklich und Schritt fuer Schritt werden Sie auf einen Weg fernab der Realitaet gelenkt, welcher Sie zu massiven Problemen fuehrt. Es entwickeln sich Couchpotatoes, welche sich Ihre Helden in diversen Computerspielen schaffen oder durch fruehzeitigen nicht altersgerechten Kontakt mit gewaltverherrlichenden Computerspielen in eine brutale Gangsterwelt getragen werden, aus der sie sehr oft nicht mehr allen herausfinden. Das Ergebnis ist Uebergewicht durchmangelnde Bewegung oder akute psychische Stoerungen und daraus resultierendes akutes soziales Fehlverhalten.
Mit unserem Kinder Rehabilitationssportkonzept fuer Kinder maßgeblich in der Altersklasse von 8 – 12 Jahren bieten wir Moeglichkeiten, der oben beschriebenen Entwicklungtendenz entgegen zu wirken.
 
Der Weg ist, die Kinder durch unsere sportlichen Bewegungsprogramme aus der sehr oft bereits bestehenden Sackgasse heraus zu helfen und fuer Sport und Bewegung zu begeistern und sie damit im Idealfall langfristig an sportliche Aktivitaeten zu binden.
Dem offensichtlich bestehenden Bedarf zur Foerderung koerperlich-motorischer und koordinativer Eigenschaften soll dieses sportliche Angebot Rechnung tragen.
Teilziele die wir erreichen wollen sind:

  • Herausfuehren aus vermeindlich seelischen Sackgassen durch sportliches Miteinander
    Bewusst machen der eigenen Persoenlichkeit und Abbau von Uebergewicht 
  • freudvolle, altersgemaeße motorische Grundlagen­ausbildung
  • Schulung der Koordination und Entwicklung konditioneller Faehigkeiten (Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit) 
  • Verbesserung der Koerperwahrnehmung
  • Entwicklung sozialer Handlungsfaehigkeit durch Spiel und Sport in der Gruppe

Außerdem sollen Kindern und Eltern die Trainingsangebote unseres Tenbu Kan Gesundheitssportzentrums vorgestellt werden, die sie diese parallel oder im Anschluss an den Rehabilitationssport in Anspruch nehmen koennen.

Wirbelsaeulenkonzept

Tenbukan Wirbelsaelenkonzept

Inhalte:

Eingangsanalyse

Die Voraussetzung für die Teilnahme an unseren Trainingsprogrammen ist die Eingangsanalyse, welcher jedes Mitglied unterzogen wird.

Eingangsanalyse Tenbu Kan GesundheitssportzentrumAuf der Grundlage einer detaillierten Anamnese – Befragung und den daraus hervorgehenden Kontraindikationen sind wir unter Einbeziehung der Ergebnisse der Eingangsanalyse in der Lage, eine individuell fachgerechte Beratung, Betreuung und Trainingssteuerung zu garantieren

Anamnese Befragung

Die Anamnese ist ein wichtiges trainingsvorbereitendes Verfahren. Der Mediziner oder der Therapeut verschafft sich damit zunaechst einmal sowohl im medizinischen als auch im trainingstherapeutischen Sinne ein grundlegendes Bild vom Patienten bzw. des jeweiligen Aktiven. Wichtig ist hierbei die unbedingte Beruecksichtigung der sogenannten Volkskrankheiten wie Hypertonie oder Diabetes Mellitus in seinen Erscheinungsformen Typ 1 und Typ 2. In der Behandlung der Hypertonie kommen unter Umstaenden Medikamente zur Anwendung, welche eine Pulssteuerung im Ausdauertraining unmoeglich machen. In Bezug auf Diabetes Mellitus im Volksmund als „Zucker“ bezeichnet sind ebenfalls einige Basisfaktoren zu beachten, um z.B. auf eine moegliche Auslenkung des Blutzuckerspiegels und dessen Erscheinungsformen waehrend des Trainingsprozesses angemessen reagieren zu koennen. 

Anamnese - Lizenzdatei -127588040

Ein weiterer zur beachtendes Faktor sind Krankheitsbilder am Stuetz- und Bewegungsapparat. Hierbei sind primaer die erworbenen Krankheitsbilder an der Wirbelsaeule oder den Knie- oder Hueftgelenken gefragt. In diesem Zusammenhangs es dann in der Regel Belastungsdosierungen in Folge einer entsprechenden totalen Endoprothese. Aber auch angeborenen Krankheitsbilder z.B. der Wirbelsaeule wie Skoliose und Lordose sollen und muessen ihre Beachtung bei der Gesamtbewertung finden.

Unser Fachpersonal fragt im Zuge der Anamnese unter anderem auch individuell medizinisch-trainingstherapeutisch relevante Indikatoren ab. Hierbei sind z.B. chronische Krankheitsbilder und einzuhaltende Medikationsvorgaben, Alltagsgewohnheiten, welche eventuell kontraindikative Auswirkungen auf den Trainingsprozess haben koennten relevant.  Alle Date werden auf einem eigens dafuer vorbereiteten Fragebogen festgehalten. Dieser Fragebogen wird sowohl physikalisch als auch digital in der Kundenkartei bzw. Kundendatei verwahrt. Somit koennen diese Daten kuenftig im Zweifelsfall immer wieder herangezogen werden.

Auch eigene Ziele und Erwartungen des Aktiven an das Training und Trainingstherapeuten sind Bestandteil der Anamnesebefragung. Zusammen mit den weiteren anzuwendenden Testverfahren der Eingangsanalyse ist man so in der Lage, sich ein individuell abgerundetes Bild des aktuellen Zustandes des Aktiven zu machen. All diese Faktoren sind eine wichtige Grundlage, um so gemeinsam kuenftige Trainingsziele planen und erfolgreich umsetzen zu koennen.

CadioScan (3 Kanal EKG)

Beim Cardio-Scan handelt es sich um ein 3 Kanal EKG. Auf der Grundlage einer Messung von lediglich 3 Kanaelen kann jedoch keine aussagekraeftige Schlussfolgerungen bezueglich des Funktionszustandes desCardiotest, 3 Kanal EKG

Herzmuskels getroffen werden. Demzufolge ist es auf dieser Grundlage auch unmöglich, entsprechende Diagnosen zu stellen. Jedoch ist dies auch nicht das Ziel des Cardio-Scan. Es besteht ungeachtet dessen jedoch die Moeglichkeit, die Unregelmaeßigkeiten bezogen auf den Stresszustand am Herzmuskel zu ermitteln.

testformen Cardio-ScanDie EKG Kurve eines aus medizinischer Sicht einwandfrei arbeitenden Herzmuskels

P-Welle – Sie entsteht durch die Ausbreitung der Erregung in den Vorhoefen des Herzens.
P-Q Strecke – Zeit vom Ende der Vorhoferregung bis zur Depolarisation (Kammerkontraktion)
QRS-Strecke – Phase der Depolarisation (Kammerkontraktion)
S-T-Strecke – Zeit vom Ende der  Depolarisation (Kammerkontraktion) bis zum Beginn der Erholung
T-Welle – Indikator fuer die Erregungsrueckbildung der Herzkammern (Erholungsphase)

 Ableitung des Herzportraits von der EKG Kurve
Aus einer solchen Kurve leitet Cardio Scan ein farbiges 3D Herzportrait ab.  Somit laesst seine Form und die segmentale Faerbung Rueckschluesse auf den Stresszustand am Herzen zu. Folgende 3 Abbildungen stellen verschiedene Erscheinungsformen graphisch dar:
 Gut – unbedenklich
cardiocsan_Broschuere_20051020_dt Stabiler Zustand – demzufolge kann mit dem Training unter Beruecksichtigung der Anamnese-Ergebnisse begonnen werden…
Dabei stehen die Farben Gruen und Blau fuer Werte ohne Abweichungen.
 Stress
Stress am Herzen Erhoehter Stresszustand – unter Beruecksichtigung der Anamnese-Ergebnisse abwaegen, ob Arztkonsultation notwendig oder schrittweise mit Ausdauertraining begonnen werden kann…
 Folglich deuten Gelbe, ruetliche oder rote Farben gemaeß dem Ampelprinzip auf geringe bis deutlichere Abweichungen
 Viele Rottoene und z.B. ein Violetter Stressdeckel weisen auf erhebliche Abweichungen hin.

DIGIMAX-Maximalkrafttest

Die Digimax-Maximalkraftmessung ist sowohl in trainingstherapeutischen als auch in  gesundheits-fitness orientieren Trainingsverfahren ist ein unerlässlicher Bestandteil. Auf diesem Wege koennen durch die Digimax-Maximalkraftmessung lokalmuskulaere Maximalkraftfaehigkeiten bestimmt und unerwünschte antagonistische Dysbalancen herausgestellt werden.

Die Anwendung entsprechender Maximal- Kraftmessungen ist mit Blick auf individuelle Vorerkrankungen zweifellos immer abzuwägen. Bei Vorliegen einiger Krankheitsbilder des Stütz- und Bewegungsapparates (speziell der Wirbelsäule) sind diese zu vermeiden oder sogar komplett auszuschließen. Mit Einstellung der notwendigen Stabilität sowohl muskulär als auch in Bezug auf den Stütz- und Bewegungsapparat koennen diese Kraftmessungen nachgeholt werden.

Wir messen mit DIGIMAX Messsystemen an DAVID Trainingssystemen unter individuell standardisiert festzuhaltenden Bedingungen die Kraft der Rückenstrecker (Extension) und der geraden Bauchmuskulatur (Flexion). Die ermittelten Maximalkraftwerte stellen wir gegenueber und auf diesem Wege wird das aktuell vorliegende Verhältnis dieser Maximalkraftwerte zueinander ermittelt. Als Idealverhaeltnis wird dabei eine Abstufung von 30-40% von der Bauch- zur Rückenmuskulatur angenommen. 

Das Erreichen bzw. der Erhalt eines optimalen Kraftverhältnisses bei sukzessiver Verbesserung der Leistungsfähigkeit beider Muskelgruppen ist ein Bestandteil unserer Trainingsprogramme. Ziel ist es hierbei zunächst, gegebenenfalls vorliegende Beschwerden abzubauen. Parallel wird die Leistungsfähigkeit und die Beweglichkeit in der Alltagsmotorik verbessert.

Selbstverständlich werden mit Blick auf die Regelmäßigkeit der Trainingsteilnahme des Aktiven ausgewählte Testverfahren im Laufe der Zeit wiederholt (siehe Retest). Somit erhalten wir immer wieder Referenzwerte. Diese dienen dem Trainer oder Trainingstherapeuten als Parameter für die Gestaltung des weiteren Trainingsprozesses. Parallel machen die Parameter dem Aktiven die Erfolge seiner Bemühungen bildlich und motivieren für weitere und hoehere Leistungen.

 

Cardio Test – Ausdauertest

Durch den PWC-Abbruchtest wird mittels eines Fahrradergometers und der dazugehoerigen Computersoftware der aktuell individuelle Ausdauerzustand der Testperson ermittelt. Cardio TestFolglich handelt es sich beim PWC-Abbruchtest um einen submaximalen Stufentest, der bei Erreichen einer bestimmten Herzfrequenz abgebrochen wird.
Folglich unterscheidet man 3 PWC Werte:

  • 130 entspricht (130 Schlaege/Minute)
  • 150 entspricht (150 Schlaege/Minute)
  • 170 entspricht (170 Schlaege/Minute)

Entsprechend dem WHO (World Health Organisation) – Test wird die Belastung beginnend mit einer Eingangsstufe von 25 Watt alle zwei Minuten um 25 Watt bis zum Erreichen der Pulsfrequenz von 130, 150 oder 170 Schlaegen/min gesteigert. Bei besser Trainierten und Leistungssportlern kann durchaus auch bei 50 Watt begonnen. Infolgedessen kann auch aller 2 Minuten mit einer Steigerungsstufe von 50 Watt gearbeitet werden. Der PWC Abbruchtest ist altersunabhaengig. Folglich wird durch die gegebene submaximale Belastungsintensitaet die Herzfrequenz nicht wesentlich vom Alter beeinflusst.

Bei Personen ab dem 40. Lebensjahr sollte jedoch der PWC 130 empfohlen werden. Fuer juengere Menschen kann ein PWC 150 – Test bzw. bei Sportlern auch ein PWC 170 – Test durchgefuehrt werden.
Demzufolge wird als Messgroeßen fuer die individuelle Leistungsbewertung das Erreichen einer entsprechenden Herzfrequenz von 130, 150 oder 170 Schlaegen/Minute in Relation zu der dazu benoetigten Zeit und der erreichten Belastungsstufe herangezogen.  Darueberhinaus wird die Zeit fuer die Erholung danach ebenfalls herangezogen.

cardio-test - PWC TestAbbildung:     Kurvenverlauf eines PWC Tests
blaue Linie    = Leistung in Watt ansteigend hier nach jeweils 3 Minuten
gruene Linie = weitestgehend gleichbleibende Drehzahl
rote Linie      = Herzfrequenz bis zur festgelegten

Koerperbestandteilanalyse

Unsere Koerperfettanalyse, das Body-Fat-Manager-System, ist in der Lage, Masse und Anteil wichtiger Bestandteile unseres Koerpers zu ermitteln. Außerdem werden die die Bestandteile zueinander und im Verhaeltnis zum gesamten Koerper ins Verhaeltnis gesetzt.
Zweifellos ist der weitaus gefragteste und am engsten mit der Herzgesundheit im Verhaeltnis stehende Bestandteil das Organfett. In diesem Zusammenhang koennen unsere Messsysteme zwischen Koerperoberflaechen- und Organfett unterscheiden. Dieser Fakt muss jedoch bei der Interpretation verschieden bewertet werden.

in der Vergangenheit vertrat man die Meinung, dass allgemeines UEbergewicht gesundheitsschaedlich sei. Heute hat man jedoch die Gewissheit, dass verstecktes Fett im Bauchraum als absoluter Risikofaktor fuer Diabetes Mellitus Typ 2, Schlaganfall und Herzinfarkt gilt. Leider lassen sich in diesem Zusammenhang die Fettpolster um die inneren Organe herum sehr schlecht messen. Ein klar sichtbarer Indikator ist jedoch der Bauchumfang. Aus diesem Grund greifen Aerzte und Therapeuten schließlich neben allen Hightec Messystem schlicht und einfach zum Massband und messen resultierend den Bauchumfang.

Verstecktes Fett im Bauchraum gilt als Risikofaktor fuer Herzinfarkt, Schlaganfall und Diabetes. Genau messen lassen sich Speckpolster um die inneren Organe kaum. Viel verraeterischer ist der Bauchumfang. Also greifen Mediziner zum Maßband.

Lange glaubten wir: Schwer und dick ist ungesund. Heute wissen wir, dass Anteil und Verteilung des Koerperfetts entscheidend sind. Besonders kritisch ist dabei das Fett, das im Bauchraum um die Organe herum gespeichert wird. Ein hoher Anteil an sogenanntem Viszeralfett (Organfett) erhoeht das Risiko fuer Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und DiabetesTyp 2.

Das Organfett ist deshalb so gefaehrlich, weil es sehr stoffwechselaktiv ist. Anders als das passive Unterhautfett produziert Viszeralfett an die 200 Botenstoffe, die sich auf bestimmte Hormone auswirken und so das Risiko fuer die genannten Krankheiten steigern. Da mit dem Organfett auch der Bauchumfang waechst, ist die Taillenweite der wichtigste Risiko-Indikator.

  1. Organfett gilt als Gesundheitsrisiko. Schuld ist seine Stoffwechselaktivitaet.
  2. Je dicker der Bauch, umso mehr Fett hat sich um die inneren Organe angesammelt.
  3. Die Bio-Impedanz-Analyse kann einen Hinweis auf riskantes Bauchfett geben.  

Die Bio-Impendanz-Analyse misst demzufolge nicht nur das allgemeine Koerpergewicht. 
Es werden außerdemweitere interessante Bestandteile, wie Wasser, Muskel-, und die Knochenmasse gemessen. Die Software setzt diese Werte mit entsprechenden Normwerten ins Verhaeltnis. Weiterhin gibt die Software Empfehlungen bezueglich gesundheitsrelevanter Veraenderungen.

Individuelle Trainingplaene

Im Tenbu Kan Wirbelsaeulenkonzept ist es unerlaesslich, den Trainingsprozess und die Leistungsentwicklung gemeinsam mit den Aktiven durch den Einsatz von  Trainingsplaenen zu gestalten und zu steuern. Jeder Trainingsplan wird individuell gestaltet und die im Laufe des Trainings durch den aktiven dokumentiert. Diese Dokumentaion ist geringfuegig und bezieht sich lediglich auf das Anstrengungsempfinden waehrend der Ausfuehrung der einzelnen UEbungen.

Die Dokumention ist keine Gaengelei sondern genau die „Stellschraube“, an der die Trainer und Therapeuten in regelmaeßigen Abstaenden drehen, um tatsaechlich eine progressive Leistungsentwicklung unter Beachtung der dazu notwendigen Faktoren wie Umfang und Intensitaet zu erreichen.

Das Ziel ist es in diesem Zusammenhang, kuenftig zunehmend selbstaendig mit den Trainingsplaenen zu arbeiten.

Mit dem Trainingsplan arbeiten heißt jedoch auch. mit den Trainern und Therapeuten zu kommunizieren. Nur so erhalten die Trainer und Therapeuten die Moeglichkeit zur Bewertung des individuellen Trainingszustandes und zur Steuerung des weiteren Trainingsprozesses.

Die Trainingsplaene werden digital archiviert. So kann im Nachgang und bei Bedarf immer plausibel nachvollzogen werden, wie die aktuelle Leistungsfaehigkeit erreicht wurde. 

Betreutes Training

Das Tenbu Kan Wirbelsaeulenkonzept beinhaltet betreutes Training auf der Grundlage einer umfassenden Eingangsanalyse und der Erstellung komplexer Trainingsprogramme. Erfahrene Sporttherapeuten stellen die UEbungen orientiert an der individuellen Ausgangssituation und unter Beachtung eventuell vorliegender Kontraindikationen zusammen. Die Therapeuten beachten dabei sowohl Veraenderungen oder Schaedigungen des Stuetz- und Bewegungsapparates als auch andere chroniscche Erkrankungen. Epilepsie, Diabetes Mellitus oder Hypertonie sind dabei in der Regel die Hauptschwerpunkte. Folglich lernt der Aktive von Beginn an in Bezug auf seine konditionellen und koordinativen Faehigkeiten und die Beweglichkeit den Umgang  mit den Trainingsumfaengen und -intensitaeten. Betreutes Training

Dem zu folge bedeutet Betreuung im Tenbu Kan Wirbelsaeulenkonzept fuer den Trainer oder Sporttherapeuten, in den  Trainingsprozess korrigierend einzuwirken, so sich dies als notwendig erweist.  Im Tenbu Kan Wirbelsaeulenkonzept geht es darum, ueber einen mittel- bzw. langfristigen Leistungsaufbau die Leistungsfaehigkeit der Aktiven zur steigern. Ziel ist es dabei, Beschwerdelinderung oder -beseitigung zu erzielen, um so alltaeglichen Anforderung locker gewachsen zu sein. Des Weiteren gegebenenfalls hoeher gesteckte sportliche Ziele zu erreichen oder koerperlich besser auszusehen, um sich somit rundherum gut zu fuehlen.

Betreutes Training im TenbukanDa sich Leistungsfaehigkeit immer in einer Einheit von koerperlichen und psychischen Leistungsvermoegen darstellt, ist ein UEbersteuern der Trainingsimpulse in Bezug auf Intensitaet und Haeufigkeit genauso kontraproduktiv, wie eine zu geringe bzw. sporadische Reizsetzung. Aus diesem Grund ist ein regelmaeßiges Training im Rahmen des Tenbu Kan Wirbelsaeulenkonzeptes unerlaesslich.

In der Basis ist ein Trainer oder Sporttherapeut im Geraetebereich fuer 8 – 10 Aktive verantwortlich. Selbstverstaendlich kann, so sich dies als notwendig erweist bzw. individuell gewuenscht ist, eine Intensivbetreuung in 2 Betreuungsstufen vereinbart werden.

Regelmaessige Retest

…nun erweist sich auch als notwendig, Erfolge von Zeit zu Zeit zu visualisieren, um den Aktiven zu zeigen, dass das absolvierte Training und der investierte Schweiß nicht nur gefuehlt Erfolge davon getragen hat.
Selbstverstaendlich in Abhaengigkeit von der Kontinuitaet und Regelmaeßigkeit der Trainingsteilnahme, fuer unsere Trainer und Therapeuten in regelmaeßigen Abstaenden ausgewaehlte Testverfahren durch, um zum

Retest Tenbu Kan

Einen den Aktiven, wie bereits gesagt, Ihre Trainingserfolge aufzuzeigen und um selbst neue Parameter fuer das kuenftige Training zu gewinnen.
Wie ebnen und gehen gemeinsam den Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden – Bewegen muss sich jedoch jeder Einzelne allein…

Naehere Informationen unter:  0341 68 70 98 82

MACHTFIT Partner

im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements BGM

Gymnastik

 

 

QUALITRAIN Partner

Deutschlands größtes Firmen – Fitness – Netzwerk

Gesundheit

 

UAC Physiotherapie

Kooperationspartner – Physio- und Trainingstherapie aus einer Hand

Wellness