Ballett – Kinderballett in Leipzig

Hört man Begriffe oder Namen wir Schwanensee, Nussknacker und Dornröschen. Tschaikowski, Nurejew, Margot Fonteyn, hat man sofort den Bezug zum Ballett.

Ballett ist die Kunst, statt mit Worten, mit den Mitteln von Musik, Tanz, Körpersprache, Mimik, Kostümen und Bühnenbild eine Geschichte zu erzählen, wobei sich diese einzelnen Elemente dabei gegenseitig ergänzen und unterstützen.

Ballett im Tenbu Kan

Ballettunterricht hat zweifelsfrei eine sehr positive Auswirkung auf die seelische und körperliche Entwicklung. Außerdem werden Ausdruckskraft sowie Selbstdisziplin und Selbstvertrauen entwickelt und in hohem Maße die Gesamtpersönlichkeit der Schüler gefördert.

Des Weiteren wirkt er sich insbesondere positiv auf Körperhaltung & Figur, Muskelaufbau (Kraft) und Gelenkigkeit, seelische Ausgeglichenheit, Musikalität, insbesondere Rhythmusgefühl, Beweglichkeit des Geistes & Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer, Disziplin, Ehrgeiz und Sozialverhalten aus.

Unsere Lehrer können auf ein hohes Erfahrungspotential zurückgreifen und verstehen es in hervorragendem Maße, den Kindern ab dem 4. Lebensjahr Schritt für Schritt spielerisch und liebevoll die ersten Ballettschritte beizubringen und später sukzessive an kleine Choreographien heranzuführen.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich…

Kurzer historischer Exkurs

Kurzer historischer Exkurs

Seine Ursprünge hat das klassische Ballett bereits im 15. Jahrhundert, da zu dieser Zeit die traditionellen höfischen Tänze langsam unpopulär wurden und man nach neuen Techniken und Formen des Tanzes suchte.

Einer der bekanntesten Vertreter war Ludwig der XIV, welcher als Sonnenkönig in die Geschichte einging. Dieser Name war auf eine Ballettdarbietung zurückzuführen, in welcher er den Part der aufsteigenden Sonne tänzerisch zum Ausdruck brachte. Im Laufe der Geschichte verbreitete sich das Ballett über den ganzen Erdball. Jedoch hatte Russland zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Bezug auf die Entwicklung und Perfektionierung des Ballett eine hervorragend prägende Wirkung.

Nicht zuletzt spricht man mit Ehrfurcht von Meistern und Primaballerinen des klassisch russischen Balletts und in diesem Zusammenhang des Moskauer Bolschoi Balletts. Ballettgrößen wie die Primaballerina Maja Plissezkaja und Rudolf Chametowitsch Nurejew oder Mikhail Baryshnikov prägten die moderne Ballettwelt maßgeblich…

Aber auch Ostdeutschland hat 2 große international sehr bekannte Ballettschulen, welche bis zum heutigen Tag einen sehr guten Ruf genießen. Damit gemeint ist die staatliche Ballettschule Berlin, welche durch traditionell russisches Ballett geprägt ist und die Dresdener Ballettschule, welche Im Jahre 1925 von der großen Gret Palucca  als klassische Vertreterin des Graham Stils und damit des Ausdruckstanzes gegründet wurde.

Für alle Kinder die nicht Ballett machen wollen gibt es bei uns auch andere Kurse um sich sportlich zu betätigen, wie zum Beispiel : ZUMBA, Kindersport, Drums Alive, Tenbu Ryu